Kari Jobe | Majestic

Die Leiterin der Gateway Worship Band im Interview über Deutschland, Lobpreisleiter, Lieblingslieder und weltweite Erweckung.

Am 10. September 2010 fand im C-Campus in Berlin eine Worship-Night mit Kari Jobe und der Gateway Worship Band statt. Direkt im Anschluss dieses gesalbten Worship-Events hatten wir von radio immanuel die Möglichkeit, Kari zu interviewen:

Bist Du das erste Mal in Deutschland/Europa?
Ja, ich bin das erste Mal in Deutschland. Ich war vor ungefähr 10 Jahren schon mal in England, aber es ist das erste Mal, dass ich hier in Deutschland bin.

Wie gefällt es Dir?
Ich liebe es! Ich liebe die Menschen, jeder kümmert sich und nimmt sich Zeit für den anderen. In Amerika sind wir manchmal zu beschäftigt und jeder muss von einem zum anderen Termin rennen, deshalb gefällt es mir in Deutschland. Ich empfinde die Deutschen als sehr warm und einladend und das ist großartig.

Wann hast Du Deinen Dienst als Lobpreisleiterin begonnen?
Mit ca. 13 Jahren habe ich angefangen, in meiner Jugendgruppe Lobpreis zu leiten, dann nach dem College habe ich die Bibelschule besucht. In den letzten 10 Jahren hat Gott mir einfach eine Tür nach der anderen geöffnet. Das bedeutet, dass ich die Dinge tue, die ich liebe. Dies ist, einfach nur in Verbindung mit dem Herrn zu stehen, in Seine Gegenwart zu gehen und Ihm dann zuzuschauen, wie Er mir Türen öffnet, so dass ich das an anderen Plätzen tun kann.

Was ist in Deinen Augen die wichtigste Eigenschaft, die ein Lobpreisleiter, Musiker, Sänger haben sollte?
Ich denke, dass man in erster Linie Anbeter ist, das bedeutet, sich an einen stillen Ort zurückzuziehen, wo man Gott persönlich begegnen kann. Wenn man selber nicht aus dieser Beziehung schöpft, kann es sehr schwer werden, andere Menschen in Seine Gegenwart zu führen. Deshalb ist es einfach sehr wichtig, in Seine Gegenwart zu kommen und in erster Linie Anbeter zu sein, bevor man andere in Anbetung führt.

Hast Du ein Lieblingslied, welches Dein Herz in besonderer Weise berührt?
Momentan ist es das Lied „How He loves“, geschrieben von John Mark McMillan. Es ist eines dieser Lieder, welches sich nicht in vielen unwichtigen und komplizierten Worten ausdrückt. Er war einfach nur ehrlich vor Gott. Das ist eine wichtige Komponente, dass man als Anbeter ehrlich ist. Wir sollen nicht jedes Wort zweimal überdenken, bevor wir es an Gott richten, wir sollen Ihm einfach sagen, was auf unserem Herzen liegt. Dieses Lied hilft mir, genau das zu tun.

Was hast Du mit Gott, mit dem Heiligen Geist heute Abend erlebt, während Du angebetet hast?
Gott hat sich in einer besonderen Art und Weise gezeigt. Ich war so über die Jugendlichen in Deutschland erstaunt. Sie haben Gott einfach extrem angebetet. Ich war so ermutigt und habe mir gedacht: „Mann, ich möchte heute Abend Gott noch mehr anbeten!“ Dies war mein besonderer Moment. Eure Jugend hier in Deutschland, Ihr seid echt voll Feuer für Gott!

Glaubst Du, dass auf der ganzen Welt eine neue Bewegung des Lobpreises und der Anbetung stattfindet und dass dies die Vorbereitung für Erweckung ist?
Absolut, auf jeden Fall! Gott tut sehr Großes und es fängt in der Anbetung an, und es beginnt mit allen Gemeinden, egal welcher Denomination sie angehören. Stell Dir vor, dass Gott einfach die Grenzen der Denominationen übersteigt und in Seiner Kraft kommt, und dadurch, dass Er ist, wie Er ist, die Menschen umhaut!  Dies ist notwendig, damit Menschen Erweckung erleben. Erweckung wird nicht an einem bestimmten Ort zu finden sein. Erweckungen werden nicht nur in einer Stadt oder nur einem Land stattfinden, so dass Menschen zu diesem Ort reisen müssen. Nein, ich glaube, dass Gott es in jeder einzelnen Gemeinde tun wird und diese Erweckung die ganze Welt durchquert. Es passiert durch den Hunger und Durst der Menschen nach Seiner Gegenwart. Das ist alles, was eine Erweckung braucht, Gott wird kommen und uns begegnen und Er wird es auf der ganzen Welt tun. Es war richtig cool, Er hat es in Berlin auch getan, das ist der Hammer. Amen!

Das Interview führte Sabine Sporrer.

Weitere Infos unter:  www.karijobe.com